Startseite » Kommunikationsprozess » Ohne Print nichts los – Broschüre & Co. als Teil der Unternehmenskommunikation
Ohne Print nichts los – Broschüre & Co. als Teil der Unternehmenskommunikation

Ohne Print nichts los – Broschüre & Co. als Teil der Unternehmenskommunikation

Immer wieder ist zu hören: Print ist tot, es lebe die Digitalisierung. Dem sollte man entgegensetzen: Totgeglaubte leben länger. Noch immer kommen Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation nicht ohne Papier aus. Warum? Weil in unserem Konsumverhalten und Informationsdrang eher klassische Verhaltensmuster nach wie vor dominierend sind. Oder kurz gesagt: Wir sind es noch immer gewohnt, lokale Informationen auf Papier zu erhalten und zu lesen. Klar, Informationen, die wir online beziehen, drucken wir nicht (mehr) aus, sondern lesen sie im PDF-Format oder als eBook. Unternehmen, deren Hauptgeschäft im Internet abgewickelt wird, kommunizieren mit ihren Kunden primär über das Internet digitale Formate. Aber für alle anderen ist das Papier nicht tot. Ist es vorstellbar, dass Unternehmen auf Messen und Tagungen an ihren Infoständen gänzlich auf Broschüren und Flyer verzichten? Wohl kaum, für Interessenten ist ein Infostand wenig wert, an dem er keine Informationen zum Mitnehmen findet.

Kommunikation auf allen Kanälen – auch mit Broschüren

Broschüre, Flyer und Co sind wichtige Teile einer umfassenden Kommunikationsstrategie in erfolgreichen Unternehmen. Dafür bedarf es der Nutzung aller Kommunikationsinstrumente. Wer möglichst viele Adressaten erreichen will, muss alle möglichen Kanäle bespielen: das Internet und Social Media, Webseite, Plakate und Broschüren, Pressearbeit und selbst Visitenkarten. Ein Instrument allein führt meist nicht zum gewünschten Erfolg, erfolgreiche Werbung und Unternehmenskommunikation gelingt vor allem durch das Zusammenspiel der verschiedenen Komponenten.

Einmal Broschüreinformation zum Mitnehmen, bitte

An Infoständen taucht häufiger die Frage auf: “Haben Sie nicht auch Flyer oder eine Broschüre dazu?“ Der Hinweis, dass alles wichtige online zu finden ist, ist zwar nett gemeint, aber hilft den Interessenten in dem Moment meist nicht weiter. Sie wollen Infos auf Papier. Hier sind Broschüren das go-to-Medium. Ihr großer Vorteil: Sie bieten die Möglichkeit, vergleichsweise kostengünstig alle wichtigen Informationen zu einem Produkt, einer Veranstaltung oder ähnlichem kompakt auf Papier darzustellen. Bei Format gilt es darauf zu achten, dass die Broschüre gut in die üblichen Briefumschläge passt oder locker in der Handtasche verschwinden kann. Sie sind leicht und können zu den unterschiedlichsten Anlässen mitgenommen und verteilt werden – fast so wie Visitenkarten. Anbieter für qualitativ hochwertige Broschüren und Flyer gibt es einige, sowohl stationär als auch online. Für Unternehmen bieten sich neben lokalen Druckereien vor allem Online-Druckereien für Geschäftskunden an. Viaprinto ist so eine, die ein riesiges Sortiment an Drucksachen für Unternehmen abdeckt. Broschüren von viaprinto haben sich als hochwertig erwiesen. Außerdem ist die Erstellung online kinderleicht und die Bestellung landet innerhalb weniger Tage beim Kunden. Es sind kleinere als auch große Auflagen möglich.

So landen Broschüren beim Adressaten:

  • persönlich überreicht im Gespräch
  • versandt als Infopost
  • ausgelegt an einem Infostand
  • liegt als Mitnahmematerial im Unternehmen aus
  • als digitale Version zum Download im PDF-Format auf der Webseite
  • Als Beileger in einer Pressemappe etc.

Kreative Gestaltung von Broschüren

Was die Gestaltung angeht, gibt es nur wenige Regeln. Eine Broschüre ist ein dünnes Heft ohne festen Einband mit Text und allen für das Anliegen wichtigen Infos. Die Titelseite ist aussagekräftig, aber ohne viel Text, auf der letzten Seite sind die Kontaktdaten zu finden. Alles was zwischen diesen Seiten passiert, ist abhängig vom Thema, aber nicht weniger relevant.  Wichtig ist: Eine Broschüre enthält nicht alle, sondern eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen. Kurze Fließtexte, griffige Überschriften und Gliederungselemente wie Aufzählungen leiten die Aufnahme von Text und Bildern beim Betrachter. Visuell spielt auch das Corporate Design eine wichtige Rolle. Dieses zieht sich im besten Fall stringent durch alle Kommunikationsinstrumente und -kanäle, vom Onlineauftritt bis zum Layout eines Flyers. Das gedruckte Wort ist für die Unternehmenskommunikation also nach wie vor wichtig. Broschüren sind ein effektives wie praktisches Instrument, um Botschaften zu vermitteln. Wichtig ist es, die Informationen zu bündeln und konsumfreundlich aufzubereiten. Nur dann funktionieren Flyer, Broschüre und Co. am besten und verwandeln Interessenten tatsächlich in Kunden.

 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.