Startseite » Web » Social Media » Werben auf Facebook – Teil 2
Werben auf Facebook – Teil 2

Werben auf Facebook – Teil 2

Im ersten Teil, von Werben auf Facebook, wurde beschrieben wie einfach es geht eine Seite auf Facebook zu erstellen und wie es möglich ist die ersten Likes für die Seite zu bekommen. Im zweiten Teil geht es nun darum, wie man Werbeanzeigen erstellt, diese testet und danach erkennen kann, wie erfolgreich sie sind. Außerdem wird noch die mögliche Interaktion mit den Fans und die Beeinflussung von Fans erläutert.

Eine Werbeanzeige erstellen

Die Ziele einer kostenpflichtigen Anzeige sind neue Likes und eine höhere Reichweite für Beiträge der Seite. Im Administrator-Bereich der Seite kann das ‘Publikum erweitert’ werden, dort kann dann eine Werbeanzeige für die Facebook-Seite erstellt werden. Es kann nun ausgewählt werden welches Tagesbudget verbraucht werden soll und wie lange die Anzeige laufen soll. Außerdem ist es möglich die Anzeige nur in bestimmten Ländern, Regionen oder Städten anzeigen zu lassen um nur potentielle Kunden anzusprechen. Dann wird angezeigt wie viele mögliche Likes erzielt werden können. Zusätzlich ist es möglich, mithilfe der erweiterten Optionen (links unten bei dem Zahnrad) die Anzeige genau zu konfigurieren und eine genaue Zielgruppe festzulegen. Vorteil der erweiterten Optionen ist, dass hier die Zielgruppe bis ins kleinste Detail ausgewählt werden kann, von Alter über Interessen bis zum Beziehungsstatus. Bei der Werbung für einen Beitrag verhält es sich ähnlich. Hier muss einfach bei dem gewünschten Beitrag ‘Beitrag bewerben’ ausgewählt werden. Auch hier kann ein Budget, die Dauer und die genaue Zielgruppe ausgewählt werden.

Testen der Werbeanzeige

Es wird von Facebook selbst vorgeschlagen mehrere Werbeanzeigen laufen zu lassen, um einen Vergleich machen zu können. Wenn die Zielgruppe nicht ganz eindeutig ist, dann ist das eine tolle Idee um eine potentielle Zielgruppe zu finden. Ansonsten ist es mit dem ‘Werbeanzeigenmanager’ möglich Klicks, Likes und die Reichweite der Anzeige einzusehen. Hier braucht es etwas Zeit einen Überblick zu bekommen, doch mit etwas Übung können die Anzeigen darüber gut gesteuert werden.

Teil 2Interaktion und Steuerung der Fans

Schon im ersten Teil wurde beschrieben, wie Beiträge geteilt werden und wie damit umzugehen ist. Wichtig ist es mehrmals pro Woche Beiträge zu Posten um den Fans im Gedächtnis behalten zu werden und eine größere Reichweite mit Likes zu erhalten. Durch Hervorheben von Beiträgen oder Werben von Anzeigen kann diese Reichweite noch deutlich erhöht werden. Die Interaktion mit den Fans der Seite kann dann mit den Statistiken übersichtlich gesteuert werden. Hier werden Likes, Interaktionen, Reichweite und Statistiken zu den Beiträgen aufgeführt. Dort erkennt man welche Beiträge am beliebtesten sind, wie groß der Zuwachs der Seite und wie viele Leute die Beiträge bzw. die Seite erreicht hat. Am wichtigsten ist hier meistens die Interaktion. Wenn ein Benutzer mit der Seite interagiert (die Seite liked, etwas kommentiert oder die Seite teilt) dann wird automatisch die Reichweite vergrößert. Somit ist es auch möglich die Fans zu beeinflussen. Viele Beiträge, viele Likes und viel Interaktion führt zu vielen Klicks und zu weiterer Interaktion. Wenn ein Fan Interagiert, so werden die Freunde des Fans beeinflusst, da sie eine Meldung bekommen, dass ihr Freund Ihre Seite mit ‘Gefällt mir’ markiert hat, einen Kommentar hinterlassen hat oder bestenfalls die Seite geteilt hat. So kann es zu einer Kettenreaktion führen und sofort haben Sie hunderte neuer Fans für die Seite.

Kommentare sind geschlossen.