Home » Kommunikationsprozess » Wo gehört ein Stempel hin

Wo gehört ein Stempel hin

Wie signieren Sie Ihre Dokumente? Setzen Sie einfach eine Unterschrift darunter oder wird diese gar maschinell darunter gesetzt? Einen Stempel sehen viele Firmen als old-fashioned an. Trotzdem sind Stempel jedoch in jedem Fall nicht aus der Mode und auch nicht unnütz und altmodisch. Vor allem bei Firmen gelten Sie als eine Art Siegel und bekräftigen die Wichtigkeit eines Dokuments. Auch sind Sie, wurden Sie in einem ansprechenden Design erstellt, ein Erkennungszeichen für das Unternehmen.

Was muss auf einen Firmenstempel

Bei einem Firmenstempel muss beachtet werden, dass er das Aushängeschild des Unternehmens darstellt. Jeder Kunde wird ihn, zumindest bestenfalls, auf jeder amtlichen Korrespondenz mit dem Unternehmen zu sehen bekommen, weswegen es wichtig ist, dass er das Unternehmen bestmöglich repräsentiert. Das Firmenlogo ist beispielsweise etwas, was unbedingt auf den Firmenstempel sollte. Es fungiert als Erkennungszeichen des Unternehmens und sollte mit diesem verknüpft werden. Die stete Präsenz auf dem Stempel hilft hierbei. Wichtig ist natürlich auch,  dass alle wichtigen Daten auf dem Stempel enthalten sind. So kann mit einem Blick auf den Stempel schnell Kontakt aufgenommen werden, ohne dass umständlich im Telefonbuch oder im Briefkopf danach gesucht werden muss.

Auf Geschäftsbriefen ein MussDaten die auf keinen Fall fehlen dürfen

  • Firmenname mit Rechtsform des Unternehmens
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Faxnummer
  • E-Mail Adresse
  • Homepage

Dasselbe gilt für die Stempel von Freiberuflern und Selbstständigen. Hier sollte statt des Firmennamens in knappen Worten die Dienstleistung beschrieben werden. Arbeiten Sie beispielsweise als Vertriebler, dann vermerken Sie dies auch. Hier kann statt dem Logo auch ein ansprechendes Bild gewählt werden. Wichtig ist jedoch natürlich, dass Sie die Rechte des Bildes beachten und hier keine unüberlegten Schritte gehen. Anstatt einer Faxnummer sollte dann evtl. auch eine Handynummer als Kontaktadresse genannt werden.

Stempel als Markenzeichen oder Geschenkidee

Wollen Sie private Stempel erstellen, sind Sie in der Form natürlich nicht ganz so eingeschränkt. Basteln Sie beispielsweise gerne Selbstgemachtes und Verschenken dies dann an Freunde? Wie wäre es mit einem extravaganten Stempel, den Sie dann nur noch auf Ihre Kunstwerke aufdrucken müssen? Auch für Weihnachtskartenschreiber ist ein „Frohe Weihnachten“ Stempel gut denkbar und eine nette Idee. Auch zum Valentinstag oder für die Liebespost, aber auch vielleicht als pfiffige Geschenkidee ist ein „Ich liebe Dich“ Stempel gut denkbar.  Wer klassische Holzstempel – für welchen Gebrauch nun auch immer sucht, der wird im Stempelpool sicherlich fündig. Klein – groß, rund – eckig, schwarz, rot, grün, blau… was Sie auch wünschen, Sie können es ordern und so Ihre Geschäftsbriefe offiziell und ihre Geburtstagsgrüße persönlich machen.

 

Check Also

Mitarbeiterkommunikation: Entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens

„Man kann nicht nicht kommunizieren.“ Dieser berühmte Satz des Kommunikationsforschers Paul Watzlawick ist vor allem …