Startseite » Allgemeines » Vorteile von technischen Dokumentationen
Vorteile von technischen Dokumentationen
Kommunikationsblog Technische Dokumentationen

Vorteile von technischen Dokumentationen

Technische Dokumentation sind alle Berichte, die der Hersteller eines technischen Produkts bzw. eines technischen Prozess beifügt. Dadurch soll das Produkt optimal erklärt, sodass es bestens verwendet werden kann. Der Kunde wird über die wichtigsten Einzelheiten und Funktionen informiert. Handbücher, Bedienungsanleitungen oder auch Softwares sind Beispiele für technische Dokumente.

Probleme beim Endverbraucher

Doch Sie kennen bestimmt auch aus Ihren Erfahrungen, dass die beigefügten Bedienungsanleitungen in den meisten Fällen sehr missverständlich oder sogar fehlerhaft sind. Aus diesem Grund sind Sie als Endverbraucher bestimmt schnell verwirrt und auch überfordert. Es passiert schnell, dass das neue Produkt schon beim Aufbau beschädigt wird. Nun kommt noch die Ratlosigkeit dazu, denn wer haftet nun dafür? Mittlerweile unterliegen technischen Dokumentationen gesetzlichen Vorschriften. Unteranderem ist die ausführliche Beschreibung des Aufbaus vorgeschrieben. Weiherhin verpflichtet eine weitere EU-Richtlinie Unternehmen zur Bereitstellung einer technischen Dokumentation in der entsprechenden Landessprache der Kunden. Doch bei Firmen, die hochtechnische Produkte fertigen und vermarkten, stellt sich oft die Frage, wie sie die Bedienungsanleitungen, Produkthandbücher oder Datenblätter korrekt, kostengünstig und vor allem schnell erstellen sollen.

Die Erstellung technischer Dokumentationen

In der Regel ist die Erstellung von technischer Dokumentation für neue innovative Produkte komplex und zeitintensiv. Diese werden oftmals als einzelnes Dokument in harter Arbeit ausgearbeitet. Wird dann noch eine Übersetzung in eine Fremdsprache benötigt, muss noch ein externer Übersetzer hinzugezogen werden. Es gibt allerdings Mittel und Wege, technische Dokumentationen mit dem notwendigen fachspezifischen Kenntnissen und auch den passenden Arbeitsmitteln leichter und vor allem schneller zu erstellen. Eine besonders für diesen Zweck entwickelte Software mit einem integrierten Übersetzer liefert die Lösung für das Problem. Zum einen kann die Software dazu beitragen, dass das Haftungsrisiko gemindert wird. Zum anderen werden die benötigten Kapazitäten des Unternehmens schneller wieder für andere Aufgaben verfügbar. Zudem werden die grundsätzlich relevanten Normen und Richtlinien für das Produkt in die Informationsaufbereitung der technischen Dokumentation einbezogen. Auch ist es wichtig, dass alle Lebensphasen des Produktes in der technischen Dokumentation berücksichtig werden. Somit bedeutet das, dass die erstellte Anleitung Informationen und Hinweise für den Transport, Aufbau und bis zur Entsorgung beinhalten muss.

Bessere Dokumentation =  zufriedene Kunden

Wie Sie sehen, ist eine Investition in eine Software, die sich mit der technischen Dokumentation beschäftigt durchaus sinnvoll und trägt auch zum Unternehmenserfolg bei. Ihre Kunden werden nicht mehr verwirrt oder verärgert sein, sondern wissen sofort was zu tun ist. Zudem ist auch von der EU vorgeschrieben, weshalb es für international tätige Unternehmen unvermeidbar ist. Durch eine Software sparen Sie sowohl Kosten, aber die wertvolle Zeit Ihrer Mitarbeiter und Kunden.

Kommentare sind geschlossen.